Besuchen Sie uns auf Facebook. Besuchen Sie uns auf Instagram. Timeout: 00:31Uhr ⟳ | Kontakt | Home | Start | Info | Glossar | Ende  | AAA Wechsel zur mobilen AnsichtMobil →
Stadtarchiv Nürnberg
Stadtlexikon
Stadtlexikon

Anzeige

Sortierung

Ihre Suchergebnisse
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
1. 
Permalink zum Datensatz Anmerkung zu Eintrag in der Online-Recherche. Diesen Datensatz in die Merkliste übernehmen. zum PDF-Druck vorsehen Diesen Datensatz direkt drucken.
Stichwort:
Mummenhoff, Ernst, Dr. phil. h.c.
Geburtstag:
*22.12.
Geburtsjahr:
1848
Geburtsort:
Nordwalde (Nordrhein-Westfalen)
Todestag:
+25.4.
Todesjahr:
1931
Todesort:
N (kath.)
Beruf:
Archivar, Historiker
zus. Personenangaben:
V.: Franz M. (1812-95), M.: Eleonore, geb. Zentner (1816-66); oo N 11.5.1880 Mathilde Söllner (1860-1955), 3 S., 2 T.
Text:
M. Großvater war Schuster, sein Vater Lehrer und Küster in Nordwalde (Kreis Steinfurt/Westfalen). Nach dem Studium in Münster und München wurde M. 1873-76 in München zum Archivar ausgebildet. Als solcher arbeitete er ab 1877 zunächst am Kreisarchiv (heute: (->) Staatsarchiv) N, 1883 wechselte er an das N (->) Stadtarchiv und wurde 1891 auch mit der Leitung der (->) Stadtbibliothek betraut. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Georg Wolfgang Karl (->) Lochner bemühte er sich um eine umfassende öffentliche Wirksamkeit des Archivs und den Aufbau einer umfangreichen Ergänzungsdokumentation außeramtlicher Provenienz (Firmen- und Vereinsarchive, Archiv des (->) Handelsvorstands, Sammlungen). M. begann mit den Arbeiten zum (->) N Urkundenbuch. Seine Vorträge, Aufsätze und Monographien zur N und allgemeinen Geschichte sind vielfach bis heute gesuchte Standardwerke. Zu zahlreichen Ereignissen in N (Versammlung deutscher Naturforscher undÄrzte 1892, 12. (->) Deutsches Bundesschießen 1897, 5. Deutscher Historikertag 1898, 10. (->) Deutsches Turnfest 1903, 8. (->) Deutsches Sängerbundfest 1912) wurde M. nicht nur als Verfasser der offiziellen Festschriften, sondern auch als Organisator der Feiern herangezogen (u.a. 1894 Festzug zu den (->) Hans-Sachs-Feiern). In der Rolle des Hans (->) Sachs wurde M. weit über N hinaus bekannt als Inszenator des historischen Ambientes der einstigen Rst. 1906 gestaltete er zusammen mit Fritz Traugott (->) Schulz die historische Jubiläums-Ausstellung der Stadt N auf der 3. (->) Bayerischen Landes-Gewerbe-Industrie- und Kunstausstellung. 1878 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des (->) Vereins für Geschichte der Stadt N (1891 2., 1911-26 1. Vorsitzender, 1927 Ehrenvorsitzender) und begründete dessen 'Mitteilungen'. 1903 wurde er Dr. h.c. und 1928 (->) Ehrenbürger der Stadt N. Die (->) M.straße erinnert an den Historiker.
Quellen:
StadtAN C 7/I; C 7/IX.
Literatur:
NDB XVIII, 583 f.
Diefenbacher, M., Dr. phil. h.c. Ernst M. zum 150. Geburtstag, in: MVGN 85 (1998), 327-332.
Autor:
Diefenbacher


voriges Bild im Datensatz zeigen nächstes Bild im Datensatz zeigen Bild groß zeigen Datensatz dieses Bildes zeigen Schließen
Schließen
Bestandsbeschreibung
Schließen
?
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink kopieren Permalink öffnen