Besuchen Sie uns auf Facebook. Besuchen Sie uns auf Instagram. Timeout: 19:57Uhr ⟳ | Kontakt | Home | Start | Info | Glossar | Ende  | AAA Wechsel zur mobilen AnsichtMobil →
Stadtarchiv Nürnberg
Stadtlexikon
Stadtlexikon

Anzeige

Sortierung

Ihre Suchergebnisse
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
1. 
Permalink zum Datensatz Anmerkung zu Eintrag in der Online-Recherche. Diesen Datensatz in die Merkliste übernehmen. zum PDF-Druck vorsehen Diesen Datensatz direkt drucken.
Stichwort:
Nopitsch, Christian Konrad
Geburtstag:
*28.5.
Geburtsjahr:
1759
Geburtsort:
Kirchsittenbach (Lkr. N Land)
Todestag:
+4.8.
Todesjahr:
1838
Todesort:
Schönberg (Lkr. N Land)
Beruf:
Pfarrer, Historiker
zus. Personenangaben:
V.: Pfarrer in Kirchensittenbach; oo 1792 Felicitas Christiana Güttler aus Nördlingen, 2 S., 2 T.
Text:
Nach dem Studium der Theologie in (->) Altdorf war N. als Hauslehrer in N und als Verweser von Pfarrstellen tätig, ehe er 1792 Pfarrer in Altenthann, ab 1809 Pfarrer in (->) Schönberg bei Lauf wurde. N. bewegte sich im Umkreis der Altdorfer Historiker Johann Christian (->) Siebenkees und Georg Andreas (->) Will, dessen Bibliothekar er zwischenzeitlich gewesen ist. Nach Wills Tod gab N. 1801 eine zweite, mit Nachträgen versehene Auflage der 'Geschichte der Nürnbergischen Universität Altdorf' und 1802-08 in neuer Form das selbständige Nachtragswerk des Nürnbergischen Gelehrten-Lexikons ebenfalls in vier Bänden heraus. Außerdem schrieb er 1801 die wertvolle 'Topographische Beschreibung der Rst. N' und 1833 das Handbuch 'Literatur der Sprichwörter'. Er wurde durch eine Straßenbenennung in (->) Schweinau/(->) Gibitzenhof geehrt.
Literatur:
Fleischmann, Beschreibung, 1-3.
Autor:
Fleischmann


voriges Bild im Datensatz zeigen nächstes Bild im Datensatz zeigen Bild groß zeigen Datensatz dieses Bildes zeigen Schließen
Schließen
Bestandsbeschreibung
Schließen
?
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink kopieren Permalink öffnen