Besuchen Sie uns auf Facebook. Besuchen Sie uns auf Instagram. Timeout: 18:38Uhr ⟳ | Kontakt | Home | Start | Info | Glossar | Ende  | AAA Wechsel zur mobilen AnsichtMobil →
Stadtarchiv Nürnberg
Stadtlexikon
Stadtlexikon

Anzeige

Sortierung

Ihre Suchergebnisse
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
1. 
Permalink zum Datensatz Anmerkung zu Eintrag in der Online-Recherche. Diesen Datensatz in die Merkliste übernehmen. zum PDF-Druck vorsehen Diesen Datensatz direkt drucken.
Stichwort:
Trew, Christoph Jacob, Dr. med.
Geburtstag:
*26.4.
Geburtsjahr:
1695
Geburtsort:
Lauf
Todestag:
+18.7.
Todesjahr:
1769
Todesort:
N (ev.)
Beruf:
Arzt, naturkundlicher Sammler
zus. Personenangaben:
V.: Christoph T. (1641-1717), Stadtapotheker in Lauf, M.: Sybilla Regina, geb. Prünsterer (1660-1748); oo N 16.5.1723 Magdalena Apollonia Bohner (1685-1773).
Text:
Der Enkel von Abdias (->) T. führte zwischen 1721 und 1769 als Mitglied des örtlichen (->) Collegium Medicum Norimbergense eine angesehene ärztliche Praxis in N. Ab 1736 bekleidete er, weiterhin wohnhaft in N, die Stellung eines dritten Leibarztes am mgfl. Hof zu Ansbach. In seinen Forschungen konzentrierte sich T. auf die Gebiete Anatomie und Botanik. Auf dem N (->) Anatomischen Theater und im rst. (->) Hortus Medicus unterrichtete er in den 1720er Jahren mit großem Engagement angehende Wundärzte ((->) Bader), (->) Hebammen, (->) Apotheker und Künstler. Aus der Gruppe der Künstler formierte er einen Kreis von wissenschaftlichen Illustratoren, die er zu eigenen Forschungen anregte und mit Hilfe derer er ab 1740 hochwertig bebilderte naturkundliche Tafelwerke publizierte. Als Herausgeber angesehener medizinischer Zeitschriften (Commercium litterarium, 1731-45; (Nova) Acta physico-medica, 1744-67) galt T. als einer der wichtigsten Wissensmediatoren seiner Zeit auf seinen Gebieten. Einen bleibenden Namen machte sich T. als Sammler: In seinem 'Museum Trewianum' trug er eine der umfangreichsten und bedeutendsten naturkundlichen Privatsammlungen des 18. Jh. zusammen, deren Text- und Bildbestände sich nahezu geschlossen in der Erlanger Universitätsbibliothek erhalten haben. Eine Straße in (->) Mögeldorf erinnert an ihn.
Literatur:
Pirson, J., Der N Arzt und Naturforscher Christoph Jakob T. (1695-1769), in: MVGN 44 (1953), 448-575.
Schnalke, T., Medizin im Brief. Der städtische Arzt des 18. Jh. im Spiegel seiner Korrespondenz, Stuttgart 1997.
Autor:
Schnalke


voriges Bild im Datensatz zeigen nächstes Bild im Datensatz zeigen Bild groß zeigen Datensatz dieses Bildes zeigen Schließen
Schließen
Bestandsbeschreibung
Schließen
?
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink kopieren Permalink öffnen