Besuchen Sie uns auf Facebook. Besuchen Sie uns auf Instagram. Timeout: 13:18Uhr ⟳ | Kontakt | Home | Start | Info | Glossar | Ende  | AAA Wechsel zur mobilen AnsichtMobil →
Stadtarchiv Nürnberg
Stadtlexikon
Stadtlexikon

Anzeige

Sortierung

Ihre Suchergebnisse
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
1. 
Permalink zum Datensatz Anmerkung zu Eintrag in der Online-Recherche. Diesen Datensatz in die Merkliste übernehmen. zum PDF-Druck vorsehen Diesen Datensatz direkt drucken.
Stichwort:
Linnert, Fritz, Dr.
Geburtstag:
*28.1.
Geburtsjahr:
1885
Geburtsort:
Gunzenhausen
Todestag:
+27.10.
Todesjahr:
1949
Todesort:
N
Beruf:
Zahnarzt, Politiker
Text:
L. erhielt nach seinem zahnmedizinischen Studium im Jahr 1905 in Straßburg seine Approbation zum Zahnarzt. 1910 eröffnete er in N eine Praxis. Bereits zwei Jahre später rief L. den Landesverband der Bayerischen Zahnärzte ins Leben. 1921 verlieh ihm die (->) Universität Erlangen die Ehrendoktorwürde für seine Verdienste im Bereich der Zahnheilkunde. Zwei Jahre später wurde er zum Ersten Vorsitzenden des 'Reichsverbands der Zahnärzte'. In seiner Funktion als Ehrenvorsitzender des Zahnärztlichen Vereins für (->) Mittel- und Oberfranken errichtete er anläßlich seines 25jährigen Berufsjubiläums eine Stiftung für notleidende Studenten (Dr.-Fritz-Linnert-Stiftung). L. politische Karriere begann 1919 mit dem Beitritt zur (->) DDP. Gemeinsam mit Thomas Dehler gehört er zu den Gründungsvätern der (->) FDP in Bayern nach dem Ende des (->) Zweiten Weltkriegs. Im Verlauf seiner politischen Karriere stand L. als Landesvorsitzender an der Spitze der FDP in Bayern, war Erster Vorsitzender des Kreisverbands der FDP N, fungierte als Vorsitzender der Fraktion im Bayerischen Landtag (1946-49) wie im (->) Stadtrat N und war für kurze Zeit Mitglied des Bundestags (1949). Ferner engagierte er sich im (->) Fränkischen Albverein. Nach ihm wurde der Dr.-L.-Ring in (->) Langwasser benannt.
Literatur:
NN v. 28./29.10.1949.
NZ v. 28.10.1949.
Mitteilungen der Freien Demokratischen Partei in Bayern, Freie Deutsche Presse, 29.10/5.11.1949.
Stöss, R. (Hrsg.), Parteien Hb. Die Parteien der Bundesrepublik Deutschland 1945-1980, Bd. 2, Opladen 1984, 1314 f.
Autor:
Hein-Kremer


voriges Bild im Datensatz zeigen nächstes Bild im Datensatz zeigen Bild groß zeigen Datensatz dieses Bildes zeigen Schließen
Schließen
Bestandsbeschreibung
Schließen
?
Permalink zu diesem Treffer
X Permalink kopieren Permalink öffnen